Datenschutz ein weiterer Notfall für Notfalldienste

Submitted by naomi on Wed, 11/14/2018 - 14:03
Nov
14
Wed
Emergency services

Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienste arbeiten täglich an vorderster Front, um Leben zu retten und zu schützen. Ein weiteres Risiko sollte aber dringend angesprochen werden. Im Rahmen ihrer Tätigkeiten händeln Notfalldienste täglich Unmengen persönlicher und vertraulicher Daten und Informationen und es ist ihre ethische und rechtliche Pflicht, diese zusammen mit ihrer internen Kommunikation zu schützen. Im Jahr 2018 haben Verletzungen des Schutzes personenbezogener Daten bisher 3,6 Milliarden Datensätze exponiert und die Strategien von Hackern sind noch ausgefeilter geworden. Beides zeigt, daß Notfalldienste ihren Verpflichtungen zum Schutz personenbezogener Daten nicht gerecht werden.

Im gesamten öffentlichen und privaten Sektor wird zu langsam im Bereich Datenschutz agiert, aber kein Bereich wird mit größeren Mengen an personenbezogenen Daten betraut und ist gleichzeitig einem höheren Risiko einer Cyberattacke ausgesetzt wie die Notfalldienste. Ihnen anvertraute Daten stellen eine potentielle Melkkuh für Hacker dar, die die Daten durch Ransomwareangriffe, Identitätsklau und Verkauf im Darkweb zu Geld machen.

In vielen Fällen müssen sich Hacker nicht einmal anstrengen, um an Ihre Daten zu gelangen. Oft werden Daten für jeden zugänglich im Internet gespeichert. So absurd es klingt, so kommt es doch öfter als gedacht vor, daß Cloud-Nutzer ihre Datenbanken nicht richtig konfigurieren oder andere Speichersysteme keine oder nur geringe Authentifizierung erfordern. Dies kann auch der Fall sein, wenn Programmierfehler Daten versehentlich in einem anderen Format oder an einem anderen Ort als beabsichtigt lagern.

Für Mitarbeiter im öffentlichen Dienst ist der Schutz interner Kommunikation und personenbezogener Daten eine moralische und rechtliche Pflicht; dennoch passieren Hacks allzu oft. Allein in diesem Jahr haben Angriffe auf höchster Regierungsebene 30.000 Mitarbeiter im Pentagon gefährdet.

Kunden- und Mitarbeiterdaten und Kommunikation sollte jederzeit unter Verschluß sein und nur für authorisiertes Personal einsichtig sein. Der individuell frei gestaltbare Firmenmessenger und das Dateitransfersystem von NOS Microsystems bietet dieses höchste Maß an Sicherheit. Wir bieten Kunden ein sicher verschlüsseltes Ecosystem, in dem Daten geschützt sind und Mitarbeiter in absoluter Sicherheit kommunizieren können. Wir sichern des Weiteren privaten Datenbanken und stellen sicher, daß jegliche Information komplett mit fortschrittlicher Verschlüsselung geschützt ist.

Unser Lösung kombiniert die fortschrittlichste Verschlüsselung mit einem patentierten Downloadmanager und dem sichersten verschlüsselten Messenger. Der Kommunikationsserver ist in Ihre IT-Landschaft integriert und läuft nicht über Drittanbieter. So wird eine geschlossene Gesellschaft gewährleistet und eine sichere private Cloud geschaffen. Unser Lösung wird komplett Ihrem Firmendesign und den Bedingungen Ihrer Organisation angepasst.

 


Twitshot